Unsere Geschichte

Gegründet im Jahre 1871

Am 18.11.1871 wurde durch die Gemeindeversammlung der Gemeinde Oberselters die Gründung der "Nassau-Selterser Mineralquellen AG" bestätigt.
Nach umfangreichen Bohr- und Absicherungsarbeiten konnte im Frühjahr 1873 der offizielle Abfüllbetrieb aufgenommen werden. Schon im ersten Jahr wurden 300.000 Krüge gefüllt. Das Unternehmen beschäftigte nur zwei Jahre nach seiner Gründung bereits sieben Arbeiter und zwanzig Arbeiterinnen.

Die Gründerjahre, 1875 - 1899

Bereits 1875 erfolgte der Einsatz einer Dampfmaschine, die das erforderliche Wasser zum Reinigen der Krüge in extra dafür vorgesehene Speicher und das Mineralwasser direkt aus der Quelle in die Imprägnierzylinder pumpen sollte.
Nicht nur in Deutschland erfreute sich das prickelnde Mineralwasser großer Beliebtheit: Von 1881 an wurde Oberselterser Wasser nach England und bis in die entlegensten Regionen Nordamerikas geliefert. Für den Export nach Übersee wurde eine eigene Schreinerei zur Kistenproduktion eingerichtet.Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Absatz mit 169 Doppelwaggons allein für den Raum Wiesbaden und Umgebung angegeben. Das entsprach einer Anzahl von 900.000 Krügen.

Der Ausbau 1900- 1924

Um die Jahrhundertwende setzte eine Umsatzsteigerung ein, die es erforderlich machte, dass weitere Arbeitsplätze eingerichtet wurden. Vor 1914 arbeiteten im Oberselterser Brunnenbetrieb etwa 60 Frauen und Männer.
Einige Veränderungen erfuhr das Erscheinungsbild der Betriebsanlagen zwischen 1915 und 1927. Nachdem schon zu Anfang des Jahrhunderts ein grösserer Dampfkessel mit einem gemauerten Schornstein eingebaut wurde, kam nun der Bau eines Kohleschuppens aus Backsteinen hinter der Brunnen- und Füllhalle hinzu.
Es folgte der Bau der Verladerampe und die Errichtung einer Wagen- und Gerätehalle, sowie einer Werkswohnung für den Fahrer, der mit dem ersten Lastkraftwagen, einem 35-PS-Opel mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4.140 kg, die Kunden belieferte.

Von der AG zur GmbH 1950 - 1975

Im Herbst 1949 erhielt der Brunnen eine neue Direktion, die sich alsbald durch ein Nachlassen der Schüttung veranlasst sah, mit der Gemeinde über eine neuerliche Pachtermässigung- auch wegen der schlechten Wirtschaftslage zu verhandeln. Tatsächlich bestätigten Messungen des Fresenius Instituts das Nachlassen der Schüttung, worauf die Direktion die Pachtzahlung an die Gemeinde aussetzte.
Das veranlasste die Gemeindevertretung von Oberselters nach Auslaufen des Pachtvertrages, diesen zum 31.12.1956 zu kündigen und die Nassau-Selterser-Mineralquellen AG in die Rechtsform einer GmbH umzuwandeln. Das Stammkapital betrug 80.000 DM.
Bis Ende der 60-er Jahre wurden neue Quellvorkommen erschlossen und Produktions- und Lagerhallen gebaut. 1972 folgte die Errichtung einer grösseren Abfüllanlage mit einer Stundenleistung von 14.000 Füllungen.
Am 1.7.1974 wurde die Eingliederung von Oberselters in den Stadtverband Bad Camberg vorgenommen und am 25.10.1975 durch Gesellschafterbeschluss die Änderung des Firmennamens in "OberSelters Mineral- und Heilquellen GmbH" vollzogen und ins Handelsregister eingetragen.

Auf zu neuen Ufern 1975 - 2003

Erstmals in der Geschichte des Unternehmens wurden im Jahre 1977 mehr als 20 Millionen Füllungen erreicht. In den 90-er Jahren wurde die Abfüllanlage schon wieder zu klein und die Lagerkapazität war ebenfalls nicht mehr ausreichend. Die Gesamtfläche der Produktions- und Lagerhallen musste beträchtlich erweitert werden - auf 5.000 m². Seit dem Sommer 1998 ist eine neue, vollautomatische Abfüllanlage in Betrieb, die eine Kapazität von 42.000 Flaschen pro Stunde hat.

Zukunft aus Tradition 2003 - heute

Die OberSelters Mineral- und Heilquellen GmbH und die Frankenbrunnen GmbH & Co. KG bilden ab dem 1.7.2003 die neu gegründete OberSelters Mineralbrunnen Vertriebs GmbH. Mit dieser Kooperation sind am Standort Oberselters die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. In Oberselters wird weiter kräftig investiert. Bereits im Jahr 2004 geht eine neue PET Abfüllanlage in Betrieb, die es ermöglicht, die traditionsreichen OberSelters-Produkte auch in den modernen und leichten Kunststoffflaschen anzubieten. Das Sortiment kann nun entsprechend den Kundenwünschen ausgeweitet werden. 2007 bekommt die Traditionsmarke OberSelters ein neues Gesicht. Die Ausstattung wird deutlich überarbeitete, die Herkunft „Aus den unberührten Tiefen des Taunus“ herausgehoben. Denn die unverfälschte Natur des Taunus ist Ursache und Garant für die natürliche Reinheit von OberSelters Mineralwasser.